Kleindiesellok N4 grün

N4 grün

Eigentum IG Dampflok Nossen e.V.

Informationen:

Eigentümer: IG Dampflok Nossen e.V.
Zustand rollfähig, jedoch Lagerschaden im Getriebe
Bemerkungen:  
Die bei unserem Verein erhaltene Lok war bis zu ihrer Außerdienststellung im Jahre 1996 beim NARVA Leuchtenbau in Brand-Erbisdorf auf deren Anschlussbahn im Einsatz. Diese Lok wurde 2006 komplett neu lackiert und mit den originalen Anschriften aus DDR Zeiten versehen. Leider ist sie mit einem Lagerschaden im Getriebe momentan nicht einsatzfähig.

 Fahrzeugdaten:

Hersteller: LKM Babelsberg Typ/Gattung Schönebeck, 90 PS
Fabriknummer: 251227 Bauart: B-dm
Baujahr: 1958 Spurweite: 1435 mm
Vmax: 30 km/h Gewicht: 17 t

Geschichte:

1958 an VEB Freiberger Bleihütten, Freiberg, Hütte Muldenhütten
1961 an VEB Bergbau- und Hüttenkombinat „Albert Funk“ Freiberg, Hütte Muldenhütten - Kombinatsgründung
1977 an VEB NARVA Berlin, BT Brand-Erbisdorf als Werklok Nr.2
199x an NARVA Lichtquellen GmbH + Co. KG, Brand-Erbisdorf Werklok Nr. 2
1996 an Interessengemeinschaft Dampflok Nossen e.V.
2006 komplett neu lackiert und mit Orginalbeschriftung aus DDR-Zeiten versehen
2007 bei einer Überführungsfahrt kam es zu einem Lagerschaden im Getriebe

 

An die Dieselkleinlokomotiven der Vorkriegsbauart Kö anknüpfend, entstanden ab dem Jahre 1953 für die Industriebetriebe der DDR dieselmechanische Kleinlokomotiven mit einer Leistung von 90 - 100 PS. Es waren wie schon die Vorgängerloks der Reichsbahn einfach gehaltene Lokomotiven mit mechanischer Kraftübertragung, die aber nun nicht mehr über einen Kettenantrieb, sondern ber Kuppelstangen und Blindwelle erfolgte. Das Vierganggetriebe wurde wie auch bei den Vorkriegsloks mit einem Handrad bedient. Anfangs war ein wassergekühlter Sechszylindermotor vom LKW „H6“ mit 90 PS Leistung eingebaut. Der später eingebaute luftgekühlte Motor gleicher Leistung stammt aus Schönebecker Produktion.

In Nossen sind zwei Lokomotiven vorhanden. Die beim Verein erhaltene Lok war bis zu ihrer Außerdienststellung im Jahre 1996 beim NARVA Leuchtenbau in Brand-Erbisdorf auf deren Anschlussbahn im Einsatz. Diese Lok wurde 2006 komplett neu lackiert und mit den originalen Anschriften aus DDR Zeiten versehen. Leider ist sie mit einem Lagerschaden im Getriebe momentan nicht einsatzfähig. Die andere Lok ist als Leihgabe der Großvoigtsberger Museumseisenbahner hier in Nossen unterstellt (251040 - PAMA). Diese Lok war bis zu ihrer Außerdienststellung im Jahre 1991 im Werk 3 der PAMA in Freiberg (Frauensteiner Straße) eingesetzt. Im Jahre 2004 erhielt die Lok einen Neuanstrich in „blau“, wie sie ihn zuletzt hatte. Sie ist betriebsfähig, aber ohne Fristen.