Schmalspurtransportwagen

Transportwagen für Schmalspurlokomotiven und Wagen mit 750 mm Spurweite

Leigabe der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH

Informationen:

Eigentümer: SDG Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH
Zustand: rollfähig / ohne Fristen
Bemerkungen:  

Nossen war bis zum Beginn der 1990er Jahre Unterhaltungs-Bw für die im Umkreis betriebenen Schmalspurbahnen. Im Lokschuppen ist der Stand 5 für Schmalspurlokomotiven ein spezielles Hochgleis installiert. Um dieses Hochgleis nutzen zu können, müssen die Schmalspurfahrzeuge mit einem solchen Transportwagen angeliefert werden. Nachdem der Wagen mit Schienenausgleisstücken mit dem Hochgleis verbunden ist können die Fahrzeuge mit hilfe einer Seilwinde bewegt werden.

 Fahrzeugdaten:

Transportwagen für Lok´s der BR 99.73-76 und 99.77-79    
Hersteller:   Gewicht:  18,88 t
Fabriknummer:  40 50 973 5510-2 Gattung:  U
Baujahr: 1929 Spurweite: 1435 mm / 750 mm
Vmax: 80 km/h Tragfähigkeit: max. 52 t

 Geschichte:

 

Transportwagen für Schmalspurfahrzeuge wurde bereits von der DRG beschafft. Dieser Wagen wurde für die damals neuen und schweren Einheitslokomotiven gefertigt. Transportwagen wurden unter anderem benötigt, wenn Schmalspurfahrzeuge zu Reparaturen oder zu Fristuntersuchungen an netzferne Werkstätten oder ins RAW gebracht werden mussten. Aber auch der Austausch von Fahrzeugen zwischen den verschiedenen Schmalspurstrecken erfolgte mit der großen Bahn. Dafür gab es spezielle Verladerampen um den Höhenunterschied zwischen der Schmalspuranlage und dem Gleis auf dem Transportwagen zu überwinden. Heute finden solche Fahrten häufig mit Schwerlast-LKW`s auf der Straße statt.

Um an das Erbe des Bw Nossen in der Unterhaltung von Schmalspurfahrzeugen zu erinnern, konnten im 2010 mehrere Fahrzeuge als Leihgabe der SDG erworben werden. Mit Hilfe des Schmalspurtransportwagens können die Schmalspurfahrzeuge auf das Hochgleis im Lokschuppen transportiert werden.